• Zielgruppen
  • Suche
 

Unser Profil

Interdisziplinär und praxisorientiert

 

Eng benachbarte, ökologisch und raumbezogen arbeitende Fächer werden an der Naturwissenschaftlichen Fakultät zu einem interdisziplinären Lehrprogramm zusammengeführt, welches vernetzende Elemente zwischen den verschiedenen Disziplinen sowie zwischen Universität und Praxis enthält.


Der Studiengang befasst sich auf einer inhaltlich und systemar breiten Basis mit der Analyse und Prognose von Prozessen in der Landschaft und der Anwendung fundierter naturwissenschaftlicher Methoden und Modelle.

Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen der Grenzbereich von Atmosphäre-Vegetation-Boden-Gestein, die darin ablaufenden Prozesse und die Steuerungsmöglichkeiten durch den Menschen.
Der Studiengang schlägt hierbei eine Brücke zwischen naturwissenschaftlich-ökologischen Grundlagen und berufsfeldbezogenen Anwendungen.

Den Studierenden werden somit ein fundiertes Umweltsystemverständnis und vertiefte methodische Fähigkeiten zur Analyse von Ökosystemprozessen vermittelt.
Mehr zu Lehre und Lernzielen ...

 

zurück zur Startseite