• Zielgruppen
  • Suche
 

Institut für Physische Geographie und Landschaftsökologie

Der GIS-Pool

Mit 16 leistungsfähigen Rechnern, ständig aktualisierter Software und den Peripheriegeräten Digitalisierbrett (DIN-A 0), Flachbettscanner (DIN-A3) und dem Netzwerk-Laserdrucker (DIN-A3) ist der GIS-Pool optimal ausgestattet, komplexe GIS-Fragestellungen von der Idee bis zum Produkt komplett zu bearbeiten. Im Rahmen der GIS-Ausbildung kommt jede Studentin, jeder Student im Studienverlauf mit der Einrichtung GIS-Pool in Kontakt. Für die individuelle Nutzung der Geräte ist eine Anmeldung nötig. Das Wann und Wo der Anmeldung wird durch Aushänge am Schwarzen Brett bekannt gegeben. Da der GIS-Pool einem bestimmten Zweck dienen soll, nämlich dem Bearbeiten von GIS-Projekten, sind andere Computerarbeiten wie Texte schreiben, Präsentationen entwickeln oder im Internet recherchieren in den Einrichtungen CIP-Pool und Rechenzentrum auszuführen.