• Zielgruppen
  • Suche
 

Lehre

Qualifikationsziele des Studiengangs

Von den im Rahmen des Masterstudiengangs Landschaftswissenschaften ausgebildeten Expertinnen und Experten wird erwartet, dass sie die fachwissenschaftlich-inhaltlichen, im Besonderen aber methodischen Kompetenzen besitzen, auf der Basis eines breiten Systemverständnisses Prozesse in der Landschaft zu analysieren und zu modellieren, um auf dieser Basis Lösungen für aktuelle Nutzungs- und Umweltprobleme sowie Konzepte für zukünftige Managementstrategien zu entwickeln.

Den Studierenden werden die hierfür notwendigen Schlüsselqualifikationen  in vielfacher Hinsicht vermittelt.

Die breit gefächerte Ausbildung orientiert sich an sieben Lernzielen  und kommt den steigenden Anforderungen der Praxis an methodische Kompetenz und inhaltliche Tiefe in optimaler Weise entgegen.
Darüber hinaus wird das im Rahmen der angewandten Landschaftswissenschaften essenzielle vernetzte Denken, unabhängig von der jeweiligen Schwerpunktsetzung über Wahlpflichtmodule und
Masterarbeit, optimal geschult.